Handguards Acerbis X-Factor

Yamaha Ténéré 700 Acerbis X-Factor Handguards, der Umbau geht voran..

Yamaha Ténéré mit Handguards-Acerbis-X-Factor

Die Original Handguards von Yamaha auf der Ténéré 700 sind einfache aus Plastik gebaute und günstige Handprotektoren. Bei meinen Stürzen haben die sich verstellt und stark gebogen. Deshalb habe ich mich für ein paar neue entschieden und diese nun montiert..

Ich habe mich für die Acerbis X-Factor in schwarz-weiss entschieden. Diese haben eine Übergrösse und sind sehr stabil, und passen irgendwie gut zum Design. Die Acerbis kosten offiziell CHF 169.- was nicht ganz günstig ist, aber nach der Montage kann ich sagen, sie sind es Wert.

Das Gewicht der Original Handguards belauft sich auf 413 Gramms pro Seite. Die Acerbis sind 597 Gramms, also ein total von 368 Gramms mehr.. Schade.

Die Montage war ziemlich einfach, es müssen aber die Griffe etwas nach innen versetzt werden. Rechts sehr wichtig da der Gas-Griff sonst blockiert. Die Bügel sind aber etwas Eng.. so müssen die Armaturen auch ein wenig versetzt werden… das war ein wenig entäuschend.. aber das Resultat gefällt: (Später kommen ja etwas schmalere Hebel was das Problem löst..)

Mein Umbau

Acerbis Handguards Unser Preis 149.- & Versand

Tests mit Griffen

Reifen Mitas

2 Gedanken zu „Handguards Acerbis X-Factor“

  1. Hallo lieber YT7-Admin,
    ich habe mir auch die X-Factor Hanguards gekauft, aber Probleme mit der Montage. Bei der Suche nach einer Lösung habe ich Deine Seite gefunden. Du sprichst auch von einer einfachen Montage. Wie hast Du die Lenkergewichte abbekommen? Ich kriege sie einfach nicht runter. Habe mir einen 12er Imbus gekauft, aber sie sitzen mega fest. Hast du einen Tipp? Danke, Martin.

    1. Hallo Martin
      Die MBK in Frankreich hat es effektiv bei der Montage manchmal etwas zu gut gemeint in Bezug auf Anzugmoment einiger Schrauben..
      Die Lenkerendgewichte haben wie du sagst einen Inbus. Da es ein sehr gross ist, kann dieser mit viel Kraft angezogen werden. Bei mir liessen sie sich relativ einfach lösen mit ‘Klopfen’ gegen den Inbus (von Hand). Ich habe ebenfalls den Lenker an den Anschlag gestellt das es kein Spiel in Drehrichtung hatte.
      Hoffe das es dir weiterhilft.
      Grüsse, Olivier

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

2 × = 2

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.