Gewichtoptimierungen der Yamaha Ténéré 700

Die Yamaha Ténéré wiegt vollgetankt 204 Kg. Da braucht es eine Gewichtoptimierung… Da ein kleines Gewicht für lange Reisen und Off-Road fahren in meinen Augen wichtig sind, habe ich ein paar Anpassungen die ich gemacht habe und noch machen werde. Folgend die Gewichts- Optimierungen, mit einer Tabelle und Infos über die Auswirkungen. Bitte nicht vergessen dass diese immer etwas Subjektiv sind.. aber ich gebe einfach meine Meinung dazu! Gerne dürft Ihr Anregungen und Vorschläge anbringen.. ist sogar sehr erwünscht :o)

Vorgesehene Modifizierungen und Anpassungen welche Gewicht sparen:

  • Batterie ersetzen mit LiFePo4 (Siehe Tabelle unten)
  • Fussraster demontieren (Siehe Tabelle unten)
  • Bordwerkzeug entfällt weil bei Reisen anderes Set verwendet wird )Siehe Tabelle unten)
  • Evtl. Akrapovic Auspuff (ca. -2,4 Kg) (noch offen)
  • Austausch des Kettenkits/ Umbau von 525 auf 520 (-0.7 Kg)
  • Klapprückspiegel aus Plastik (-0.296 Kg)
  • Andere Handguards bringen leider am Ende etwas Gewicht (Je nach Modell). Siehe dazu der Beitrag Handguards oder Mein Umbau
  • Fussrasten (Titan)

Mit all diesen Änderungen erhoffe ich ein End- Gesamtgewicht der Ténéré von ca. 198 anstelle von 204 Kg.

Aktueller Stand: 201.788 Kg

Erste umbauten

Schalthebel

Mein Umbau

6 Gedanken zu „Gewichtoptimierungen der Yamaha Ténéré 700“

    1. Hallo Jürgen
      Na ja, das möchte ich zur Zeit nicht unbedingt bekannt geben.. :o) noch zu viel wegen Corona und zu wenig Training, bin aber gerade am Normalgewicht wieder erreichen.. dass heist normalerweise so zwischen 72-75 Kg ohne Kleidung. Ich weiss dass das Thema ‘Gewicht’ natürlich auch mit meinem Gewicht Massgeblich zu tun hat :o)
      Je nach Gewicht (wenn ich nicht traininrt habe und doch mal eine längere Reise mache, müsste das Federbein entsprechend angepasst werden.) Das ist ein Thema das ich als letztes angehe. Grund: erst wenn die Ténéré fertig ist, und das Gesamtgewicht bekannt ist, dann entsprechend angepasst wird!
      Grüsse, Olivier

    1. Ja, da hast Du recht. Wenn Du alles durchliesst wirst Du sehen dass ich auch die hinteren Fussraster demontiert und mit einer selbstgemachten Strebe ersetzt habe um Gepäck besser befestigen zu können. Die Lenker Endgewichte wurden auch entfernt im Rahmen der Montage der besseren Handguards. Mann könnte natürlich die originalen lassen und die Endgewichte entfernen.. dann sinds 800Gr. weniger! Für die Strasse denke ich wäre das ganz OK und ich habe es auch so vorher Probegefahren. Die Vibrationen ohne Endgeweichte war absolut unproblematisch, viele sagen dass die Hände einschlafen ohne Gewichte, diese Reaktion hatte ich auf der T7 nicht. Im Gelände würde ich aber schon geschlossene Handguards nehmen..
      Good & safe ride!

  1. Hallo, Gewicht zu sparen macht sicher Sinn, bei einem Tourenmotorrad Ersparnisse in Gramm anzugeben wohl weniger. Bei der Kette habe ich mir den Gedanken erlaubt, vielleicht komplett darauf zu verzichten, dann ist die Ersparnis noch größer! Viele Grüße und allzeit gute Fahrt! Frank

    1. Hallo Frank, ja da hast du wohl irgend wie recht, einzelne Gramms zu notieren ist schon etwas besessen.. :o) Muss zugeben das es in der Kalkulation halt einfach so zusammengekommen ist. Bei der Kette verstehe ich das etwas.. da machts im Sinne des statischen Gewichts absolut nichts aus, aber bei rotierenden Massen (eben die Kette, Zahnrad, Felgen etc.) wirkt sich das Gewicht stärker aus. Danke für dein ehrliches Feedback, hilft mir die Seiten besser zu füllen!
      Good & safe Ride!

      (PS:Wenn es Dich interessiert, hier ein link youtube über die Auswirkung von Gewicht auf Schwungmasse. https://youtu.be/jedoddrfbo8 )

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

8 + 2 =

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.